Aktuelle Informationen

Neuigkeiten

Full House beim DMP - mehr als 170 Besucher! - 16.01.2018

Dass Frau W. doch noch einmal zum Filmstar würde, hatte die 82jährige Dame nicht mehr erwartet. Am 15.1.2018 war es aber indirekt so weit.


Mehr ging nicht: volle Reihen bei den Vorträgen und den Live-Übertragungen.

Live aus dem Herzkatheterlabor wurde ihre Koronarintervention in unser Forum übertragen, wo ein abwechslungsreiches Programm die mehr als 170 interessierten Ärztinnen und Ärzte am 15.1.2018 zur 4. Veranstaltung " DMP - all in one" erwartete.

Mehr erfahren...

Herzwoche 2017 - wenn der Motor schwächelt! - 17.11.2017

Funktioniert der Motor nicht, dann kann die Maschine nichts leisten. So ist es auch im menschlichen Körper: ist das Herz zu schwach, dann ist man müde, bekommt schlecht Luft und schafft viele Dinge nicht mehr, die früher so einfach waren.
Die Herzschwäche ist eine sehr verbreitete Erkrankung und in diesem Jahr auch das Thema der von der Deutschen Herzstiftung organisierten "Herzwoche".


Das Ehepaar Ascher und Prof. vom Dahl freuten sich über großen Zuspruch am "Herzabend".


Aus diesem Anlass trafen sich am 6.11.2017 mehr als 150 interessierte Zuhörer im Forum St. Franziskus, um die Vorträge von Prof. vom Dahl, den Oberärzten Dr. Uta Rohde und Dr. Hendrik Haake und dem Viersener Kardiologen Dr. Georg Linnartz  zu verfolgen.

Mehr erfahren...

Die neuen Bettenhäuser stehen - der Umzug des Maria Hilf in 2018 naht! - 04.10.2017

Mit Hochdruck wird am Innenausbau der beiden neuen Bettenhäuser, dem Zentral-OP und weiteren Logistikbereichen gearbeitet, damit der Zeitplan eingehalten werden kann und der Umzug des "Maria Hilf" an den Standort St. Franziskus in der ersten Jahreshälfte 2018 abgeschlossen werden kann.

 
Blick auf die neuen Bettenhäuser, die die Buchstaben "W" und "U" erhalten und auch die neuen Wahlleistungsstationen beinhalten.

Die Zusammenlegung beider Häuser wird viele Wege verkürzen. Bisher war eine chirurgische Vorstellung eines Patienten aus dem St. Franziskushaus mit dem Transport des Patienten ins Maria Hilf oder des Arztes ins "Franzhaus" verbunden. In Zukunft bleiben unseren Patienten und uns diese Hürden erspart. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit wird sicher davon profitieren.

Mehr erfahren...

Reanimation ohne Infarktzeichen: direkt kathetern oder nicht? TOMAHAWK fällt das Urteil! - 02.10.2017

                                      
Nur ein kleiner Anteil der Patienten mit außerklinischem Herzstillstand kann erfolgreich wiederbelebt und in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Falls bei diesen Patienten eindeutige Zeichen eines akuten Herzinfarktes im EKG zu sehen sind, dann sollte eine Herzkatheteruntersuchung so schnell wie möglich nach Ankunft im Krankenhaus durchgeführt werden. Allerdings liegen bei etwa 70% dieser Patienten keine eindeutigen Infarktzeichen im EKG vor. Es bestehen möglicherweise andere Ursachen (z.B. eine Hirnblutung). Allerdings ist auch bei diesen Patienten ohne die eindeutigen Infarktzeichen der akute Myokardinfarkt am häufigsten der Auslöser.

Mehr erfahren...