Gesunden im Grünen!

Die Klinik für Kardiologie widmet sich der medizinischen Versorgung von Patienten mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sowie der intensivmedizinischen Betreuung und Überwachung lebensbedrohlich erkrankter Patienten. Jährlich behandeln wir rund 5.000 Patienten stationär und rund 3.800 Patienten ambulant.

Aktuelle Informationen

Herzwoche 2017 - wenn der Motor schwächelt! - 17.11.2017

Funktioniert der Motor nicht, dann kann die Maschine nichts leisten. So ist es auch im menschlichen Körper: ist das Herz zu schwach, dann ist man müde, bekommt schlecht Luft und schafft viele Dinge nicht mehr, die früher so einfach waren.
Die Herzschwäche ist eine sehr verbreitete Erkrankung und in diesem Jahr auch das Thema der von der Deutschen Herzstiftung organisierten "Herzwoche".


Das Ehepaar Ascher und Prof. vom Dahl freuten sich über großen Zuspruch am "Herzabend".


Aus diesem Anlass trafen sich am 6.11.2017 mehr als 150 interessierte Zuhörer im Forum St. Franziskus, um die Vorträge von Prof. vom Dahl, den Oberärzten Dr. Uta Rohde und Dr. Hendrik Haake und dem Viersener Kardiologen Dr. Georg Linnartz  zu verfolgen.

Mehr erfahren...

Die neuen Bettenhäuser stehen - der Umzug des Maria Hilf in 2018 naht! - 04.10.2017

Mit Hochdruck wird am Innenausbau der beiden neuen Bettenhäuser, dem Zentral-OP und weiteren Logistikbereichen gearbeitet, damit der Zeitplan eingehalten werden kann und der Umzug des "Maria Hilf" an den Standort St. Franziskus in der ersten Jahreshälfte 2018 abgeschlossen werden kann.

 
Blick auf die neuen Bettenhäuser, die die Buchstaben "W" und "U" erhalten und auch die neuen Wahlleistungsstationen beinhalten.

Die Zusammenlegung beider Häuser wird viele Wege verkürzen. Bisher war eine chirurgische Vorstellung eines Patienten aus dem St. Franziskushaus mit dem Transport des Patienten ins Maria Hilf oder des Arztes ins "Franzhaus" verbunden. In Zukunft bleiben unseren Patienten und uns diese Hürden erspart. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit wird sicher davon profitieren.

Mehr erfahren...

Reanimation ohne Infarktzeichen: direkt kathetern oder nicht? TOMAHAWK fällt das Urteil! - 02.10.2017

                                      
Nur ein kleiner Anteil der Patienten mit außerklinischem Herzstillstand kann erfolgreich wiederbelebt und in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Falls bei diesen Patienten eindeutige Zeichen eines akuten Herzinfarktes im EKG zu sehen sind, dann sollte eine Herzkatheteruntersuchung so schnell wie möglich nach Ankunft im Krankenhaus durchgeführt werden. Allerdings liegen bei etwa 70% dieser Patienten keine eindeutigen Infarktzeichen im EKG vor. Es bestehen möglicherweise andere Ursachen (z.B. eine Hirnblutung). Allerdings ist auch bei diesen Patienten ohne die eindeutigen Infarktzeichen der akute Myokardinfarkt am häufigsten der Auslöser.

Mehr erfahren...

Veranstaltungen

Die Klinik für Kardiologie bietet regelmäßig Plattformen für den fachlichen Austausch mit niedergelassenen Ärzten oder auch Mitarbeitern des Rettungsdienstes an. Selbstverständlich ist auch jeder Interessierte herzlich willkommen.

DMP All in One 2018 - die Jahresveranstaltung

13.01.2018 09:00

Es ist wieder so weit. Zum vierten Mal laden wir ein zur DMP-Jahresveranstaltung. In gewohnter Art und Weise möchten wir Sie gerne mit Neuem und Bewährtem aus den Bereichen Kardiologie, Pneumologie und Diabetologie versorgen.

Auch dieses Mal planen wir wieder 2 Übertragungen aus dem Herzkatheterlabor.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und kollegiale Gespräche beim anschließenden Imbiss.

Die Vortragsthemen im Einzelnen:

1. Aktuelle Entwicklungen bei der medikamentösen Therapie des Diabetes mellitus II (Dr. Marc Weber, Diabetologische Schwerpunktpraxis) 

2. Nephrologische Kasuistiken und Falldiskussionen (Fr. Dr. med. L. Ivanova, Klinik für Kardiologie)
3. COPD/Asthma 2018 (PD Dr. med. A. Meyer, Klinik für Pneumologie)
4. Lungenvolumenreduktion bei ausgeprägtem Lungenemphysem (Dr. med. K. Welcker, Klinik für Thoraxchirurgie)
5. KHK aktuell: Was gab es Neues in 2017? (Prof. Dr. med. J. vom Dahl, Klinik für Kardiologie)
6. Nichtinvasive Diagnostik anhand von Fallbeispielen: Myokardszintigraphie (Prof. Dr. Dr. W. Schäfer, Klinik für Nuklearmedizin), MRT (Fr. Dr. med. U. Rohde, Klinik für Kardiologie)

Datum und Zeitpunkt der Veranstaltung: 13.1.2018 ab 9.00 Uhr
Ort: Forum St. Franziskus, Kliniken Maria Hilf - St. Franziskushaus, Viersenerstr. 450, 41063 Mönchengladbach

Die Anerkennung der Fortbildungsveranstaltung ist bei der Ärztekammer Nordrhein beantragt. Bringen Sie bitte Ihre Barcode-Aufkleber mit der EFN-Nummer Ihrer Ärztekammer zur Veranstaltung mit. Die Anerkennung als DMP-Jahresfortbildung wird bei der KV Nordrhein beantragt.

Informationen entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungsflyer.

SAVE THE DATE - Die Arbeitsgemeinschaft der Herzinfarktnetzwerke am Niederrhein lädt ein!

21.03.2018 16:00

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) der Herzinfarktnetzwerke lädt zu ihrer Jahresfortbildung ein. Vor der Jahreshauptversammlung der AG wenden wir uns an interessierte Haus- oder Fachärzte, Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter.

Ort: St. Franziskus-Krankenhaus, Konferenzraum 12, Viersenerstr. 450, 41063 Mönchengladbach

Datum: 21.3.2017

Weitere Informationen folgen.